Cappella St. Stephan

Jahresprogramm2018TitelCappella St. Stephan-klein

Ca. 80 Sängerinnen und Sänger
Geistliche Musik von Renaissance bis Moderne. Schwerpunkt J.S. Bach.
Motettenkonzerte
Bachkantaten
Oratorien
Ausgestaltung der Gottesdienste
Probe dienstags 20.00-22.00 Uhr in der Stephanskirche. Vorsingen erforderlich.

Möchten Sie regelmäßig über Veranstaltungen der Kirchenmusik St. Stephan informiert werden? Dann lassen Sie sich in den e-mail-Verteiler eintragen, hier….

„Introitus Interruptus“: Das besondere Kirchenkonzert - von und mit Volker Heißmann

Fr, 28.6.2019 19:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Frankens beliebtester Komödiant Volker Heißmann präsentiert mit dem Pavel Sandorf Quartett einen heiter-besinnlichen Abend.
Ort
St. Stephan
Wilhelm-Schwinn-Platz 1
97070 Würzburg
St. Stephan ist eine der ältesten Kirchen Würzburgs. Ihre Geschichte reicht bis ins Jahr 1014 zurück. Als Chorherrenstift gegründet, war die Kirche seit 1057 Abteikirche des Benediktinerklosters St. Stephan. 1789 ersetzten die Mönche die romanische Basilika durch einen klassizistischen Neubau. 1803 wurde St. Stephan die erste evangelische Pfarrkirche in Würzburg und seit 1827 auch Dekanatskirche. Beim Bombenangriff am 16. März 1945 wurde sie vollkommen zerstört und in den Jahren 1952–1956 unter Dekan Wilhelm Schwinn wieder aufgebaut. St. Stephan wurde außen original rekonstruiert, innen wurden z.B. die kunstvoll mit Stuck dekorierten Säulen von Materno Bossi und das Gesims über den Festern wiederhergestellt, der Altarraum mit einem Chorgestühl gestaltet, die Krypta und die Michaelskapelle wieder aufgebaut. Seit 1954 bildet die Kreuzigungsgruppe des Künstlers Helmut Ammann das Zentrum des Chorraums. Heute ist St. Stephan ein lichter und freundlicher Festsaal zur Ehre Gottes inmitten einer grünen Oase im Zentrum der Stadt Würzburg.
http://www.wuerzburg-ststephan.de
Thumbnail des Veranstaltungsortes
Bild des Veranstaltungsortes
Ausführliche Beschreibung
Erleben Sie Frankens beliebtesten Komödianten einmal etwas anders: Multitalent Volker Heißmann präsentiert einen heiter-besinnlichen Abend voller Erzählungen, Gesang und Glauben. Zusammen mit dem Pavel Sandorf Quartett widmet sich der Fürther Entertainer bekannten weltlichen und geistlichen Melodien. Auf dem Programm stehen unter anderem wunderschöne Kirchenlieder wie „Von guten Mächten“ oder „Drei Könige wandern“, zeitlose Hits wie „My Way“ (von Frank Sinatra), „When I fall in Love“ (von Nat King Cole) oder „Was wichtig ist“ (von Udo Jürgens) sowie ein schwungvolles Gospel-Medley zum Mitklatschen.

Darüber hinaus berichtet Heißmann einfühlsam und augenzwinkernd von persönlichen Erfahrungen und Begegnungen. Er erzählt von seinem eigenen Weg zum christlichen Glauben und seiner Beziehung zur Kirche. Und der leidenschaftliche Parade-Komödiant hat natürlich jede Menge witziger Anekdoten im Gepäck.

„Introitus Interruptus“ ist ein ganz besonderes Vergnügen und zugleich das etwas andere Kirchenkonzert in einem einmaligen Rahmen. Volker Heißmann beweist damit, dass sich leise Töne und lautes Lachen perfekt ergänzen!

Vorverkauf: 29,00€ / 15,00€ ( Schwerbeschädigt ab 70% und Schüler bis 14 Jahre )
Abendkasse: ebenso. VVK- Start: 01.07.2018
Vorverkaufsstelle: Falkenhaus Würzburg, Franken Ticket Fürth und www.comoedie.de
Art der Veranstaltung
Konzerte / Theater / Musik
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evang-Luth. KG Würzburg-St.Stephan
Dekanatskirche Innenstadt Würzburg
Am Zwinger 3c
97070 Würzburg
pfarramt.ststephan.wue@elkb.de
Tel. 0931/ 1 27 84
Fax: 0931/ 3 54 12 28